17. Oktober 2010Konzertbericht London, 9. Oktober 2010 – Susan Von: :: Kommentare deaktiviert für Konzertbericht London, 9. Oktober 2010 – Susan

Wo fange ich nur an???? Meine Eindrücke und Erlebnisse habe ich noch nicht ganz verarbeitet! Am Freitag haben wir erst mal die Location aufgesucht um Samstag Zeit zu sparen. Es war ein schöner Tag, viel Sonne und sehr warm. Nach unzähligen von mir heiß geliebten Sandwiches und einer Menge Karamell Kaffee(Suchtgefahr), waren wir etwa 22.30 Uhr wieder im Hotel.

Samstag ging es auf den Camden Markt zum Schuhe kaufen, dabei blieb es ja nicht. Schmuck, Platten (natürlich Depeche Mode) etc.

14 Uhr wieder ins Hotel frisch machen.

15 Uhr los zur Location.

Pünktlich um 16 Uhr habe ich dann die Tickets bekommen und dann warten, warten, warten. Wenig später tauchte eine Dame mit roten Haaren und Shirt auf. Schnell gewunken, da war sie die „Chefin“.

Wie wir uns so unterhielten kommt der Adam um die Ecke!!!

WTF??? Adam!!!!

Mir war heiß und kalt!

Nachdem ein Mann ihn angesprochen hatte und sich kurz mit ihm unterhielt dachte ich „Ok jetzt oder nie“! Er streckte mir gleich seine Hand entgegen als ich ihn mit seinem Namen ansprach. So ein süßes Lächeln!!! OMG! Ich war da schon nicht mehr ganz unter den Lebenden! Da ist man ein Fan von Adam und dann so was! Ich fragte dann ob ich ein Foto mit ihm haben kann, er meinte „natürlich“! Seine Begleitung fragte mich gleich ob sie das Foto machen soll? Wirklich ein sehr nettes Mädel!

Na klar!

Jetzt kommt es!!!!

Er legte seinen Arm um mich und ich war im 7. Himmel!!!! Da ich meine Kamera nicht richtig eingestellt hatte, fragte die Dame was sie denn machen solle. Notgedrungen musste ich mich von ihm lösen und stellte die Cam ein.*g*

Er war sehr geduldig und grinste.

Schnell zurück in seine Arme!

Ich habe auch gleich eine Nase voll genommen! Jahaaaa er riecht sowas von gut!!!(für alle die sich mal die Frage stellten) Auch seine Worte gingen runter wie Öl. „Schön Dich getroffen zu haben und es war im ein Vergnügen“ Bitte????? Na frag mich mal! Ich habe mich ganz artig bedankt. Alle anderen sind dann auch zu ihm und haben sich Autogramme geben lassen. Ich hatte zum Glück das Bild von meinem Gewinn aus der Box dabei und bin dann noch mal hin und habe ihn um Eines gebeten. Mein Stift streikte kurz, worauf er etwas stutzte und dann aber noch mal fein sauber nachgeschrieben hat. Dann noch das Küsschen drauf!

Habe dann noch die Aktion von „Chefin“ wegen der Shirts-Geschenke an die Jungs verfolgt und setzte mich dann wieder. Vollkommen überfordert habe ich da gesessen! Wie ein Junkie auf Entzug! 19 Uhr (jaja wer lesen kann ist im Vorteil, ich weiss) – Einlass. Erste Reihe! Die Sahneschnitte mit der Gitarre(ich guck noch nach dem Namen) war echt super! Performance naja ein wenig Joy Division. Songs fand ich aber manche ganz gut.

Dann endlich Hurts!!!!

Ich habe gesungen, gelacht, getanzt und hatte manchmal Tränen in den Augen. Adam und sein Gehüpfe auf dem Hocker machte mich ganz wuschig. Dann nahm er auch noch die E-Gitarre und rockte los!!!!! Boaahhhhhh!!!!! Theo machte hin und wieder zwischen den Songs mal ein Witzchen!!! Lustig war auch, dass er wenn er etwas trinken wollte, meinte: “Moment, nur ganz kurz bin gleich zurück“ Er sprang dann schnell zu seinem Wasser und nahm einen Schluck. Der Gesichtsausdruck dabei war ein Knaller! Ja nicht warten lassen die Damen hm?

Theo weiß genau wie Mann es machen muss, Mikrofonständer und Kabel vom Mikro….! Sein Lächeln dabei sagte alles!!! Bei Devotion sagte er „Ich weiß, ihr denkt Kylie ist hier hinter der Bühne aber sie ist leider nicht da“! Er lies die Fans auch ab und zu alleine singen! Vor allem bei Stay fiel mir dies sehr auf! Dabei fiel Konfetti von einem Loch in der Decke! Schön sah es aus! Bei Verona stockte mir der Atem, ich glaube es ging vielen so! Der Herr mit der Opernstimme legte los….! Es war ein absoluter Hammer!!!

Mehr Gänsehaut geht nicht!

Bei Better Than Love ging richtig die Post ab!!!! Hüpfend, klatschend und singend!!!

Ich gebe zu, ich habe auch gekreischt! Fällt ja nicht auf bei der Damenanzahl da. Der Ordner vor mir fand das so amüsant, dass er zurück kreischte. Ich gab ihm dann zu verstehen , dass er ja Glück hat mit seinen Ohrenstöpseln. Der war auch sehr nett, wenn er die Dame neben mir ermahnen wollte, nicht zu filmen, hat er immer fein gewartet bis ich mein Foto gemacht habe. Hat man auch nicht alle Tage! Es gab keine Zugaben – leider!

Adam klatschte dem Publikum hin und wieder entgegen und auch Theo war wohl sehr angetan! Als alles vorbei war blieben wir noch ein wenig stehen. Als ich sah, wie der Typ die Setlist von Adam in der Hand hatte, bin ich hin. Ich hab gelächelt und gefragt, ob ich sie haben könne! Natürlich streckten gleich die 3 Damen um mich die Hände aus. Der Typ lächelte nur und hat dann die Männer vor ihm gebeten die Setlist doch bitte nur mir zu geben. Yessssss geschafft!!!!! Mit einem Lächeln geht alles!

Vorne waren dann wohl nur noch wir und ich habe die Chance genutzt und fragte dann den Ordner noch mal ganz lieb, ob er mir denn mal den Deckel auf der Bühne geben könne (ich hatte beim Konzert gesehen, wie Adam die Wasserflasche auf machte und den Deckel hinter sich schmiss). Der guckte mich an wie ein Auto und angelte ihn dann von der Bühne und gab ihn mir! 2.Yessssss!!!! Ich bin crazy aber stolz drauf!

Konfetti hab ich auch aufgesammelt. Liegt alles brav in der Vitrine!

Wir haben dann draußen noch kurz gewartet aber die Jungs hatten wohl noch eine Party drin, bekanntlich kann das ja dauern. Also los, um die letzte Tube nicht zu verpassen! Wir mussten ja auch um 2 Uhr wieder aufstehen. Mein Fazit des Konzertes ist also: Es war für mich persönlich eines der besten Konzerte auf denen ich je war! Emotional ist es nicht zu übertreffen!

Definitiv werde ich nur noch 1-5 Bilder machen bei Hurtskonzerten, man kann es sonst nicht alles genießen. Eine Stunde ist einfach zu kurz um nur Bilder zu machen. Ich werde es einfach nur noch auf mich wirken lassen. Die Mimik und Gestik von Beiden sollte man nicht verpassen! Ich bin auf jeden Fall begeistert gewesen und werde es nie mehr vergessen! Ich wünsche mir für die beiden wirklich. dass sie so bleiben wie sie sind! Es war mir eine Ehre, das erlebt haben zu dürfen in so einem kleinen Rahmen! Davon werde ich noch meinen Enkeln erzählen! Danke Hurts für einen rundum gelungenen Abend, voller Emotionen und „Happiness“

Susan


Share on Facebook