15. August 2011Ein verHURTStes Wochenende Von: :: Kommentare deaktiviert für Ein verHURTStes Wochenende

Das Berliner Konzert fand in einer traumhaften Kulisse statt und war wieder ein voller Erfolg. Wie Theo dazu auf Facebook kommentiert:

Berlin! Incredible. Truly one of the greatest. Thank you, all of you. Everybody who watched online, wherever you are in the world, thank you for joining us & making it extra special. A night to remember forever. This morning we woke up in devilish rain at a broken airport. Tonight we headline the gothic & darkwave festival extraordinaire M’era Luna. Black celebration…

Was die geheimnisvollen Plakate mit dem Datum 28. Oktober 2011 vor der Zitadelle ankündigen sollten, werden auch wir an dieser Stelle noch nicht verraten. Ich schließe jedoch ein neues Album aus ;), da Blood Tears And Gold am 7. Oktober 2011 als Single erscheint.

Mein persönliches Highlight an diesem Wochenende war das M’Era Luna Festival mit 20 000 Zuschauern. An dieser Stelle möchte ich aus Verbundenheit auf folgende Bands aufmerksam machen: Tanzwut, Project Pitchfork und VNV Nation. HURTS sind vor diesem Publikum auch sehr gut angekommen und haben die black celebration meiner Ansicht nach gebührend abgerundet. Es war ein wunderbarer Tag und ich kann allen Bands nur danken :).

Da mir Project Pitchfork besonders viel Spaß gemacht hat, auch hier noch ein Klassiker :) (die Pitchfork Fans mögen mir im Zweifel die Wahl verzeihen 8) ):

Ich wünsche mir, dass das M’Era Luna eine schwarze Veranstaltung bleibt (ja, ich kenne die Diskussionen^^). Ich kann Ronan Harris nur Recht geben – wir sollten stolz sein, etwas anders zu sein und das soll auch im Rahmen dieses Festivals so bleiben. Meine Meinung.

Share on Facebook